Alltag mit CED und Baby

Man muss einfach ein bisschen erfinderisch und flexibel sein.

Ich versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt.
Geht’s mir gut, geh ich viel raus, bin aktiv, trage mein Baby gern im Tragetuch und hab den Haushalt im Griff.
Aber wenn ich mal einen schlechten Tag habe, stresse ich mich nicht und gönne mir eine Auszeit, lass den Haushalt Haushalt sein, beschäftige mich drinnen mit dem kleinen, viel schmusen, spielen und lesen.

Mein Tipp : Sei nicht so streng mit dir selbst und gönn dir auch mal ne Auszeit. Dein Darm wird es dir danken💜